Besuch der Sklaveninsel Gorée I

Das Ziel heute war die alte Sklaveninsel Gorée, die direkt vor den Toren Dakars liegt. Es gab viele Plätze in Westafrika, von denen aus der Sklavenhandel betrieben wurde, doch ist dieser Ort besonders gut erhalten und dokumentiert.

Vorletztes Jahr hatten wir uns mit dem stellvertretenden Bürgermeister der Insel getroffen und erste Verbindungen zwischen der Insel und dem Verein Forêt Internationale geknüpft. Letztes Jahr hat dann eine Delegation im Sommer verschiedene Baumpflanzungen auf der Insel durchgeführt.

Unser erstes Interesse heute war natürlich, nach den Pflanzungen zu schauen. Leider war das Resultat enttäuschend, nur ein paar kümmerliche Reste waren zu finden. Hier müssen wir also nochmal ran und weitere Maßnahmen planen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.