Besuch auf Ngor

Heute Mittag sind wir mit dem „car rapide“ Richtung Ngor gefahren, um dort angekommen mit einem schmalen, langen Boot, einer Piroge, auf die gleichnamige Insel überzusetzen. Die Insel hat zwei kleine aber sehr schöne Strände, und da Sezar gerne schwimmt, ein ideales Ziel, um noch mal einen Tag auszuspannen.

Dort angekommen gingen Sezar und ich ins Wasser, wo wir uns gleich zwei Stunden aufgehalten haben. Bei den Temperaturen ein angenehmer Ort zum Verweilen. Im Laufe der Zeit füllte sich das Wasser immer mehr mit jungen Senegalesen, es war ein lustiges Treiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.